"Chaja", unsere wilde, liebe Hummel hat sich leider viel zu früh auf den Weg zur Sternchenwiese gemacht.

trauerbild chaja

Am 04.04.2017 mussten wir unsere süße, wilde Maus, die gerade mal 4 1/2 Jahre alt war, gehen lassen. Sie und auch wir hatten bemerkt, dass wir den Kampf gegen die Krankheit verloren hatten, dass wir aufgegeben mussten. Sie hat es uns ganz deutlich gezeigt, es ist Zeit, ich möchte gehen, dahin wo es keine Schmerzen mehr gibt. Und war es für uns auch noch so schwer, diesen Wunsch haben wir ihr auch gern erfüllt.

Zu ihrer autoimmunen Polyarthritis war trotz starker Kortisonbehandlung noch eine Anämie gekommen. Nach Rücksprache mit Fachlaboren und Fachärzten war keine Hoffnung mehr auf Heilung. Ihr Körper hat sich selbst zerstört. Die Erlösung war das letzte was wir für unseren Schatz tun konnten.

Liebe Chaja, lauf schnell zu den anderen und denn jetzt hast du keine Schmerzen mehr und kannst mit allen Pfotenkumpels, die schon auf der Sternchenwiese toben, um die Wette rennen. Irgendwann sehen wir uns bestimmt wieder.

Wir sind unsagbar traurig und können es noch gar nicht richtig fassen. In nur 2,5 Wochen haben wir unsere Chaja verloren. Sie fehlt so sehr..............